Kompetenzteam um Bürgermeisterkandidat Willi Brüning nimmt Arbeit auf

„Als Bürgermeisterkandidat muss man noch nicht alles wissen. Aber man sollte bereits auf dem Weg zum Bürgermeisteramt starke Partner an seiner Seite haben“, betonte Willi Brüning in einer Pressemitteilung. „Partner, die auf ihrem Gebiet Experten sind. Deswegen freue ich mich sehr, Anne Rottmann und Dr. Jürgen Schmitter M.A. in meinem Kompetenzteam begrüßen zu können. Beide kennen sich bestens in der Schul- und Bildungspolitik in unserem Kreis aus. Anne Rottmann war lange Jahre Didaktische Leiterin der Euregio Gesamtschule in Rheine. Dr. Jürgen Schmitter studierte Philosophie und Theologie und hat zahlreiche Schriften und Bücher zu den Themen Schule und Bildung veröffentlicht“, gab der Bürgermeisterkandidat bekannt.

In einem langen intensiven Gespräch habe man sich über die derzeitige Schulsituation, die Rahmenbedingungen und die Voraussetzungen für eine zweite Oberstufe, sprich Gesamtschule in Neuenkirchen ausgetauscht. Dabei seien viele Fragen offen geblieben hinsichtlich der Schülerzahlen und der schulischen Gegebenheiten, die in einem Radius von 10 Kilometern um Neuenkirchen gesteckt werden müssen.

„Jetzt sind wir an der Reihe“, waren sich Jürgen Coße, der den Kontakt hergestellt hatte, und Willi Brüning einig. „Wir müssen jetzt Zahlen und Fakten über Neuenkirchens Schüler- und Schulsituation zusammentragen. Erst dann können wir mit mehr Planungssicherheit gute Ideen für die Zukunft der Emmy-Noether-Schule entwickeln.“  „Wir freuen uns schon jetzt auf den weiteren Austausch mit Ihnen“, bedankte sich Willi Brüning bei Anne Rottmann und Dr. Jürgen Schmitter, die ihm auch im Falle der erfolgreichen Wahl zum Bürgermeister weiterhin beratend zur Seite stehen.


Drucken   E-Mail

Related Articles